Heilsam singen

 

Heilsames Singen, auch Chanten genannt, schafft Raum für die heilende Kraft des Singens. Es werden heilsame Lieder und einfache Lieder aus verschiedenen Religionen und Kulturen gesungen. Lieder mit mantrischem Charakter, spirituelle Lieder, deren heilende Kraft sich entfaltet, wenn sie längere Zeit und zum Teil verbunden mit Bewegung, wiederholt werden. Dabei geht es nicht darum, wie gekonnt oder perfekt gesungen wird, sondern um ein Singen mit Hingabe und aus dem Herzen, ein Singen mit innerer Beteiligung, in-und auswendig, „by heart“.
Die Lieder können recht mühelos gelernt und mitgesungen werden. Das Spektrum ihres Charakters ist vielfältig und reicht von besinnlich ruhigen bis kraftvoll vitalen Liedern. Wie Mantren werden sie immer wieder gesungen. Ihre Kraft wächst mit der Wiederholung. Die Botschaft der Texte und Melodien sinkt tief  in uns ein. So sammeln sich Lebenslieder, die dann oft überraschend in genau den richtigen Momenten wieder auftauchen und uns beschenken.
Solches Singen führt  in die eigene Lebendigkeit, schafft Verbundenheit und öffnet Herzen.
Körper- und Stimmübungen fördern das Schwingen der natürlichen Stimme. Auch durch die feine Wirkung von Summen und Vokaltönen finden wir Erholung und tiefe Entspannung.
Singen wird zur Oase für Körper, Geist und Seele.

Mein Angebot richtet sich

sowohl an Menschen mit wenig oder vielleicht sogar negativer Singerfahrung,
als Ermutigung zum Singen in leistungsfreier, entspannter Atmosphäre,

als auch an begeisterte, erfahrene Sängerinnen und Sänger,
die sich selbst und anderen heilsame Singerfahrungen schenken wollen.

Regelmäßiges Singen bewirkt

  • verbesserte Atmung, bessere Sauerstoffversorgung des gesamten Körpers
  • die Harmonisierung des vegetativen Nervensystems
  • die Stärkung des Herz- Kreislaufsystems
  • die Anregung neuronaler Vernetzung
  • eine Aktivierung des Immunsystems
  • die Ausschüttung von beruhigenden Hormonen wie Melatonin, sie spielt eine wichtige Rolle für erholsamen Schlaf und unterstützt das Immunsystem, indem es für den Abbau sogenannter freier Radikale sorgt
  • die Ausschüttung der Glückshormone Seratonin und Oxytozin
  • die Reduktion von Stresshormonen wie Adrenalin und Kortisol, somit Abbau von Stress, Angst und Aggression
  • Tiefenentspannung
  • die Stärkung der Selbstwahrnehmung und des Selbstwertgefühls
  • die Förderung von Gemeinschaftsgefühl, Verbundenheit und Zugehörigkeit

Vgl.: Wolfgang Bossinger, Die heilende Kraft des Singens, 2006

 

Hier ein Lied aus dem Sufismus, einer mystischen Richtung des Islam:
“Gott ist Liebe, Liebender und Geliebter. Gott ist Schönheit.”

Mit Achtsamkeit und Respekt lassen wir uns beschenken von der Botschaft verschiedener Lieder.